Der neue Weg zum Kundenerlebnis: Bizerba auf der EuroCIS 2019

Balingen, 17.01.2019 | Unter dem Motto „RETAILMENT – It´s about the Journey“ präsentiert Bizerba auf der diesjährigen EuroCIS (Düsseldorf, 19.02. bis 21.02.2019 / Halle 9/F22) Hard- und Softwarelösungen für sämtliche Bereiche und Formate der Retail-Branche. Messebesucher können erleben, wie sich der gewohnte Besuch im Supermarkt dank neuer Ansätze in ein verbessertes Einkaufserlebnis für den Endkunden wandeln lässt. Als Mitaussteller auf dem Microsoft Stand (Halle 9/F39) präsentiert Bizerba außerdem Lösungsansätze zum Thema „IoT Fresh Shelf Management“, die basierend auf intelligenten Sensoren eine kontinuierliche Bestandsüberwachung ermöglichen.

„It´s about the Journey“ ist nicht nur das Motto von Bizerba auf der diesjährigen EuroCIS, sondern auch ein wichtiger Faktor, wenn es um die Erwartungen heutiger Endverbraucher im Retail-Bereich geht. Kunden erwarten bei ihrem Besuch im Supermarkt nicht nur ein großes Warenangebot, Qualität und Frische, sondern wollen neben einem bequemen Einkaufserlebnis durch Entertainment- und Interaktionsangebote in das Geschehen eingebunden werden. In diesem Zusammenhang sorgen aktuelle Konzepte wie etwa der Self-Checkout für einen verbesserten Einkaufsprozess und ein gesteigertes Einkaufserlebnis.

Zum Portfolio von Bizerba auf der EuroCIS 2019 gehört aus diesem Grund die in Zusammenarbeit mit dem israelischen Start-Up Supersmart entwickelte und auf künstlicher Intelligenz basierende Self-Scanning Lösung „Supersmart powered by Bizerba“. Die Lösung besteht aus einer mobilen App (oder einem SB-Handscanner) sowie einer dazugehörigen Validierungseinheit. Mit der App ist es Endverbrauchern möglich, Barcodes von gewünschten Produkten mit ihrem Smartphone zu scannen, bevor sie in den Einkaufskorb oder -wagen gelangen. Anschließend werden die Einkäufe per Validierungseinheit und einer auf künstlicher Intelligenz basierenden Plattform verifiziert. Dies geschieht binnen weniger Sekunden mit Hilfe von durchdachten Algorithmen, mehreren Gewichtssensoren und Computer Vision. Das Resultat: ein deutlich beschleunigter Prüf- und Bezahlvorgang.

Selbst ist der Kunde

Auch das selbstständige Abfüllen und Verpacken von Lebensmitteln im Markt genießt bei den Endverbrauchern zunehmenden Anklang. Bei den sogenannten Organic Store oder Zero-Waste Konzepten füllen Kunden lose Waren wie Nüsse oder Nudeln in individuellen und bedarfsgerechten Mengen in umweltfreundliche, wiederverwendbare und selbst mitgebrachte Gefäße. Auf diese Weise lassen sich Plastikmüll sowie Lebensmittelverschwendung reduzieren. Produktlinien wie die K-Class Flex II Pro Serie ermöglichen dank modularem Baukastensystem flexible Möglichkeiten zur Umsetzung solcher Konzepte. Direkt in die Regale eingebaute Wägesensoren reduzieren durch eine kontinuierliche Bestandsüberwachung anfallenden Müll noch weiter, indem sie eine nachfragegesteuerte Produktion sowie einen gezielten Abverkauf von Waren durch Dynamic Pricing und Werbeaufschaltungen am Tagesende möglich machen. Auf diese Weise sind Regale kurz vor Ladenschluss weder zu leer, noch zu voll.

Der Trend zu nachhaltigeren Laden- und Verkaufskonzepten findet sich auch in den Auszeichnungsarten wieder. Hier bietet Bizerba passende Lösungen wie kompostierbare Etiketten oder Linerless mit ablösbarem Klebstoff, die leicht von Mehrwegbehältern zu entfernen sind.

Schon gewogen – das war ja einfach

Um neue Ladenkonzepte im SB-Bereich adäquat umzusetzen, bedarf es innovativer Gerätelösungen, die sich flexibel einsetzen lassen. Die M-Class II Pro mit leistungsstarkem Intel® Quad Core Prozessor. deckt den Bedarf an eine moderne Selbstbedienungswaage. Der innovative Linerless Drucker mit Auto-Cutter Funktion steht für Flexibilität in der Etikettenlänge, einfache Reinigung und intuitive Bedienung durch Endkunden und Personal.

Omnichannel- Online Meets Offline

 

Es sind jedoch nicht nur innovative Hardwarelösungen gefragt, um neuen Marktentwicklungen zu begegnen. Auch neue Serviceangebote sind gefordert. Kunden wollen ihre Lebensmittel bequem von Zuhause oder unterwegs online einkaufen. Neue Abhol- und Lieferprozesse wie In-Store-Abholung, Drive Through oder Home Delivery werden mehr und mehr in Anspruch genommen. Infolge dessen ist der Übergang zwischen Online- und Offline-Handel mittlerweile fließend. Die RetailApp EasyOrder verbindet den Webshop des Kunden mit den Waagen und Schneidemaschinen an der Frischetheke. Kundenbestellungen, die digital eingehen, können direkt an den Geräten im Store erfasst und bearbeitet werden. Die Bestellabwicklung wird zudem durch smarte Schneide-Wägekombinationen optimiert. Händlern eröffnet sich zusätzlich zum stationären Verkauf ein weiterer Absatzkanal. Ferner profitieren sie von effizienteren Prozessen im Frischebereich.