Zusätzliche Expertise im Aufsichtsrat begleitet Bizerba künftig bei der strategischen Ausrichtung.

Balingen, 05.05.2020 | Das Familienunternehmen Bizerba komplettiert seinen Aufsichtsrat mit zwei ausgewiesenen Experten. Herr Dr. Daniel Holz (Geschäftsführer SAP Deutschland SE & Co. KG) und Herr Dr. Jürgen Geißinger (selbstständiger Unternehmer und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG) gehören ab sofort dem obersten Kontrollgremium des Unternehmens an. Gleichzeitig wurde Herr Dr. Eberhard Veit zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.

Der Aufsichtsrat des familiengeführten Technologie- und Lösungsanbieters Bizerba besteht aus fünf Mitgliedern, welche die Eigentümerfamilie Kraut vertreten. Herr Andreas W. Kraut führt das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender in der fünften Generation.

 

Aus persönlichen Gründen ist der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrats Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Michael Ungethüm Ende 2019 ausgeschieden. Seit 2010 konnte er das Unternehmen in dieser Funktion auf seinem Wachstums- und Expansionskurs maßgeblich und sehr erfolgreich begleiten.

 

Herr Dr. Eberhard Veit ist bereits seit 2011 stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats und hat als Nachfolger von Herrn Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Michael Ungethüm den Vorsitz des Gremiums übernommen. Als langjähriger Vorstandsvorsitzender von Festo gilt er als ausgewiesener Industrieexperte mit einer ausgeprägten Kompetenz für neue Technologien und Industrie 4.0.

 

Mit seinen Erfahrungen und seiner Expertise in den Bereichen Digitalisierung, Software und Vertrieb wird Herr Dr. Daniel Holz Bizerba bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle und im Transformationsprozess hin zu einem auf Software ausgerichteten Unternehmen kompetent beraten können.

 

Mit Herrn Dr. Jürgen Geißinger, dem selbstständigen Unternehmer und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Schaeffler AG kommt ein Management- und Operations-Fachmann aus der Industrie- und Automobilbranche in den Aufsichtsrat von Bizerba. Die strategische Optimierung der Prozesse, vor allem im Bereich der Produktion, wird in Zeiten globaler Supply Chain Strukturen immer wichtiger.

 

Weiterhin im Aufsichtsrat vertreten bleibt Herr Dr. Jochen Wolf, Sprecher der Geschäftsführung der BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft.

 

Frau Frigga Kraut bleibt ebenfalls weiterhin als stellvertretende Vorsitzende Mitglied des Aufsichtsrats und ist dort als Oberhaupt der Eigentümerfamilie präsent.

 

In dieser neuen Zusammensetzung ist der Aufsichtsrat sehr gut aufgestellt, um wichtige Impulse für die langfristige Unternehmensstrategie zu setzen.