Metalldetektor iMD basic

Hohe Zuverlässigkeit und viel Flexibilität bei Ihrer Qualitätssicherung: Verlassen Sie sich bei verpackten und unverpackten Produkten auf die sichere Erkennung eingeschlossener Verunreinigungen – ob Stahl, Edelstahl oder Nichteisenmetalle wie Aluminium.

Für eine sichere Prüfleistung arbeitet das kompakte Metall-Detektionssystem mit höchster Suchempfindlichkeit. Dank der robusten Förderbandkonstruktion in Edelstahl ist der iMD basic geeignet für Stückgut bis zu 20 kg. Die kurze metallfreie Zone (MZ) sorgt für störungsfreie und zuverlässige Detektion. Durch die flexibel einstellbare Höhe des Metalldetektors ist die verlässliche Erkennung von Kontaminationen gesichert. Das System passt sich Ihrem Bedarf durch Förderbänder von variabler Gurtbreite an. Standardmäßig können Sie zwischen 150, 300 und 400 mm wählen. Für den Fall von Kontaminationen ist das System mit einer Stop-on-Detect-Funktion (SOD) ausgestattet.

Einsatzbereich

  • Detektion von Eisen- und Nichteisenmetallen in der Lebensmittelindustrie

Highlights

  • Geringer Platzbedarf durch kompaktes Gestelldesign
    • Verbesserte Detektion aufgrund variabler Höhenverstellung des Metalldetektors
    • Einfaches Reinigen durch werkzeuglosen Gurtwechsel
  • Highlights Metalldetektor Single-Frequenz (SF):
    • Kombinierte Steuer- und Bedieneinheit
    • Spezieller EMV-Kombi-Filter zur Unterdrückung externer Störungen
    • Intelligente Empfindlichkeitsanpassung und hohe Störsicherheit
    • Erfüllt neuste Anforderungen von HACCP, IFS und BRC
    • Multiproduktspeicher
    • Variable Fördergeschwindigkeit

Produktbilder und technische Informationen können abweichen und ggf. in Ihrem Land nicht zur Verfügung stehen.

  • Dualfrequenz-Technik für eine optimierte Empfindlichkeit
  • Signalkombination Leuchte + Hupe: Fehleranzeige, Fehler- und Metallanzeige
  • Signalkombination 4 Leuchten + Hupe: Fehleranzeige, Fehler- und Metallanzeige, Betriebsbereitschaft, AuditCheck
  • Fahrbares Förderband mit vier feststellbaren Lenkrollen
  • Packungsausrichtung
  • Verschiedene Schnittstellen: Ethernet TCP/IP, RS232
  • Reporting via BRAIN2 Software

Metalldetektoren

  • Single-Frequenz (SF)

 

Einsatz

  • Untersuchung von verpackten Produkten
  • Stückgütern

 

Produkttemperatur

  • -20 °C bis +65 °C

 

Umgebungsbedingungen

  • 0 °C bis +40 °C
  • 25 % bis 85 % rF, nicht betauend

 

Elektrische Ausführung

  • Bedieneinheit am Metalldetektor
  • separater Schaltschrank zur Bedienung der Fördertechnik

 

Für detaillierte Infos laden Sie sich bitte das technische Datenblatt herunter.

Downloads

 

Benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie ein Angebot anfordern?

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

/

Ich bin damit einverstanden, dass die Bizerba SE & Co. KG meine Angaben in dieser Kontaktaufnahme (insbesondere Name, Firmenname, Anschrift, E-Mail-Adresse) zur Kommunikation in der entsprechenden Angelegenheit verwenden, insbesondere speichern und an die jeweils zuständigen Stellen in den Unternehmen der Bizerba-Gruppe oder an die Vertriebspartner der Bizerba SE & Co. KG übermitteln kann. Die Übermittlung nehmen wir nur vor, soweit sie zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist.

Ich kann mein Einverständnis jederzeit widerrufen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein ernstes Anliegen, dies gilt auch für die Speicherung und Verarbeitung sowie Übermittlung persönlicher Daten. Sehen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Eine hierüber hinausgehende Verwendung Ihrer hier genannten personenbezogenen Daten oder Anliegen oder deren Weitergabe an Dritte erfolgt nur gemäß gesetzlicher Bestimmungen oder im Rahmen von Verlangen auskunftsberechtigter Stellen aufgrund rechtlicher Verpflichtung.

Dazu passende Produkte