Qualitätssicherung und Diebstahlschutz mit multifunktionalen Etiketten

Etiketten müssen heutzutage nicht nur gut aussehen, sondern auch für Qualitätssicherung und Diebstahlschutz sorgen. In der Lieferkette gilt es illegale Umpack-Aktionen zu erschweren und im Handel die Zahl der Ladendiebstähle zu reduzieren. Multifunktionale Etiketten von Bizerba entsprechen diesen Anforderungen.

Multifunktionale Etiketten für Handel, Handwerk, Industrie und Logistik

Siegeletiketten: Schützen vor Marken- und Produktpiraterie

Damit Hersteller die eigene Marke vor illegalen Machenschaften schützen können, hat Bizerba ein fälschungssicheres Original-Siegel entwickelt, das so genannte »TE-Etikett«. Die Abkürzung TE steht dabei für »tamper evident«, also Siegel-Etiketten, die sich nicht spurlos vom Untergrund ablösen lassen.

 

Das synthetische Papier besteht aus mehreren hauchdünnen Lagen. Der entstehende Verband zerfasert beim Entfernen, da Bizerba in der eigenen Laminat-Produktion im Bochumer Etikettenwerk einen besonders starken Klebstoff benutzt. Zu den Nutzern der TE-Etiketten zählen internationale Hersteller hochwertiger Lebensmittel, vom argentinischen Steak bis hin zur hochpreisigen Süßigkeit. Aber auch CDs, Parfüms und technische Geräte lassen sich mit den Etiketten wirkungsvoll sichern.

 

Funketiketten: Diebstahlsicherheit für Spirituosen im Handel

Teure Weine und Spirituosen gehören zu den meistgestohlenen Produkten im Lebensmitteleinzelhandel. Bizerba bietet eine Alternative zum Verschließen in Glasvitrinen oder Sichern der Ware mit elektronischen Kapseln am Flaschenhals: Das elektronische Funketikett. Verlässt ein Kunde das Geschäft, ohne den Transponder an der Kasse entsichern zu lassen, wird ein Alarmsignal ausgelöst. Die Lösung kommt im Lebensmittelhandel immer häufiger auch zum Sichern von hochwertigem Fleisch oder Großpackungen zum Einsatz.

 

Der RF (Radio Frequency)-Transponder wird während des Produktionsprozesses kaum sichtbar unter dem Schmucketikett angebracht. Hersteller können das Label wie gewohnt aufbringen und müssen weder die Produktion umstellen, noch das Personal schulen.