Flexibel und modular: Das Bizerba Kassen- und Waagensystem »K-Class Flex«

Immer öfter sind in Filialen Lösungen gefragt, mit denen die Mitarbeiter an der Theke wiegen und getrennt voneinander Komponenten wie Drucker und Kassenschubladen aufstellen können – genau dort, wo es der Platz zulässt.

Thekenintegration K-Class Flex, modularer Aufbau, individuelle Anpassung

Auch Restaurantbetriebe bevorzugen Lösungen, die es Kellnern erlauben, Bestellungen über ein Handheld per Funk an die Küche zu schicken. Meist wird zudem der Wunsch laut, auch Hard- und Software von weiteren Herstellern anbinden zu können.

Das Variieren von Soft- und Hardware zeichnet sich als klarer Trend ab, schließlich bieten flexible Systeme den Anwenderunternehmen langfristigen Investitionsschutz. Sie bleiben unabhängig und agil – egal wie sich die Anforderungen im Branchenumfeld verändern.

 

Die Technik verschwindet im Hintergrund

Die Lösung K-Class Flex von Bizerba ist modular aufgebaut: Zentraleinheit, Waage, Kassenschublade und Drucker lassen sich getrennt voneinander im Thekenbereich positionieren. Bediener- und Kundendisplays verfügen über schwenkbare Arme. Durch die Modularität der K-Class Flex verschwindet die Technik dabei quasi im Hintergrund. Der Vorteil: Die Mitarbeiter können ungestört Augenkontakt zu den Kunden halten und ohne Hindernis in die Thekenauslage greifen. Der vorhandene Platz wird optimal ausgenutzt, und die notwendige Technik lenkt nicht von der Ware ab.

 

Software-Services aus einer Hand

Für viele Entscheider im Handel ist die Software für ein neues Kassen- und Waagensystem ein zentrales Kriterium. Bizerba betreut Unternehmen bei allen Fragen rund um das Thema Software. Die Waagen und Kassen sind mittels des so genannten e-Service über das Internet erreichbar, sodass unsere Techniker aus der Ferne schnell auf die Systeme zugreifen und Fehler beheben können.