WS-Food: Schnittstellenstandard für die Nahrungsmittelindustrie

Hinter dem Begriff Weihenstephaner Standards (WS) verbergen sich Schnittstellen zur Erfassung von Maschinendaten. Die Kommunikation zwischen Lebensmittelproduzent, Maschinenlieferant und IT-Anbieter vereinfacht im Speziellen der Standard WS-Food-Standard.

WS-Food - Datenaustausch leicht gemacht

Über eine einheitliche Schnittstelle können Hersteller sämtliche Maschinen an die IT anbinden und ohne hohe Implementierungskosten neue IT-Projekte realisieren. Artikelgenaue Analysen jedes am Prozess beteiligten Geräts sind möglich, sodass Produktionsleiter die Effizienz ihrer Herstellungsvorgänge bequem optimieren können. Gute Gründe für Bizerba, auf diesen Standard zu setzen.

 

Kommunikation ohne Missverständnisse

Die Geräte vieler Maschinenbauer kommunizieren via Ethernet-Schnittstellen mit eigenem Protokoll und eigener Auswertungssoftware. Für große Lebensmittelbetriebe mit anspruchsvollen IT-Abteilungen reichen solche Insel-Lösungen jedoch oftmals nicht aus: Angesichts der Vielzahl von Geräten unterschiedlicher Hersteller laufen sie Gefahr, dass die Implementierungskosten zur Abstimmung von Verbindungsstellen und Analysetools aus dem Ruder laufen.

 

Hier kommen die Weihenstephaner-Standards ins Spiel. Fordert der Kunde, dass ein Gerät der WS-Food-Spezifikation entspricht, besteht vollkommene Klarheit rund um die Schnittstelle zur EDV. Die physikalische Verbindungsstelle, die inhaltliche Schnittstelle sowie die Datenauswertung samt Berichtswesen sind einheitlich definiert.

 

Das Anwenderunternehmen muss nicht in individuelle Anpassungen investieren und spart wertvolle Zeit: Statt mehr als zwölf Monate dauert das Implementieren auf Basis von WS-Food im Durchschnitt nur anderthalb Monate.

 

Standardmäßig mit WS-Food ausgestattet: Die Bizerba Auszeichnungssysteme

In Zukunft könnte auch die Fleischbranche den hohen Standard erreichen, der heute beispielsweise bei Getränkeabfüllanlagen bereits erfüllt ist. Dort gilt für fast jede Ausschreibung die Maßgabe, dass die Maschine eine Schnittstelle gemäß WS-Food aufweisen muss. Bizerba implementiert WS Food in vielen Geräten und ebnet so den Weg dafür, dass sich der Standard auch in der Lebensmittelbranche etabliert.